Anstehende Termine:

 

 

Leichtathletik-Links

 

 

 

Berichte

 

31. Sportfest in Rimpar am 18.03.2017 – schwungvoller Auftakt in die Saison 2017

Mit dem Sportfest in Rimpar konnten wir Leichtathleten in die Saison 2017 starten.

Nach einem gemeinsamen Aufwärmtraining mit Alina ging es für Johannes und Tara beim Bananenkistenlauf als erstes an den Start.

Mit Bravour rannte Johannes, sprang über die Kisten und konnte sich mit 6,43 s einen tollen 1. Platz sichern. Auch Tara rannte ohne Fehler schnell wie der Wind und schaffte es mit 6,79 s ebenfalls auf den 1. Platz.

Motiviert ging es für Johannes gleich weiter zum Hochsprung. Angefeuert vom Rest des Teams gelang es ihm - mit einer Höhe von 1,18 m - auch hier den 1. Platz zu ergattern.

In der Zwischenzeit machten sich bereits Julia und Veronika warm, um beim Hürdenlauf an den Start zu gehen. Beiden gelang ein eindrucksvoller Sprint über die Hürden, so dass am Ende Julia mit 7,96 s den 1. Platz und Veronika mit 8,26 s den 2. Platz erreichten.

Direkt im Anschluss folgte der 35 m-Lauf von Johannes und Tara. Johannes schaffte es mit 6,03 s direkt ins Finale. Tara erreichte mit 6,41 s einen guten 7. Platz.

Weiter ging es für Julia und Veronika mit den 35 m-Sprint. Und auch hier schafften es unsere 2 Mädels mit 6,01 s auf den 1. Platz/Julia und mit 6,13 s auf den 2. Platz/Veronika.

Zeitgleich bereitete sich Ben auf seinen Lauf vor. Unterstützt und angefeuert vom restlichen Team erreichte er erfolgreich mit 6,58 s ebenfalls den 1. Platz.

Auch unser Kleinster im Team, Max, konnte sein Können unter Beweis stellen. Tapfer kämpfte er beim 35 m-Sprint und erreicht mit 7,06 s den 8. Platz

Als nächstes musste nun Johannes seinen Platz im Finale beim 35 m-Sprint verteidigen.

Mit einem Lauf von 5,87 s konnte er seine Zeit sogar noch um einige Hundertstel verbessern und sicherte sich seinen 1. Platz.

Durch Trainingsfleiß schaffte es unsere Gruppe, bei diesem Wettkampf die TGWH positiv zu vertreten und einen super Saisonstart hinzulegen.

Voller Erfolge kehrten unsere Leichtathleten aus Rimpar zurück und freuen sich nun schon auf die nächsten Wettkämpfe.

Julia und Jana

_________

 

 

3 x Treppchen für Johannes Penquitt

 

Es hatte 28,5 °C und Johannes Penquitt startete bei den unterfränkischen

Meisterschaften am 24.07.2016 in Güntersleben.

Der Wettkampf verlief bestens und Johannes steigerte seine Weite beim Weitsprung

bei jedem Sprung und sicherte sich den 3. Platz mit einer Weite von 4,05 m. Um

einen halben Meter überbot er den zweitplatzierten Ballwerfer und holte sich mit 36 m

den Wimpel zum unterfränkischen Meister. Mit 7,89 sek qualifizierte sich Johannes

zum Endlauf als 3. Bester seines Jahrgangs M10 und holte sich beim Finale den 3.

Platz mit einer Zeit von 7,86 sek auf 50 m, die nur 3 hundertstel hinter dem

zweitplatzierten liegt.

Johannes, deine erste unterfränkische Meisterschaft war ein großer Erfolg.

Mach weiter so!

Franziska

IMG 7098

IMG 7101

 ________

 

 

Kreismeisterschaften

Güntersleben

 

Am 25.06.2016 waren Johannes Penquitt, Jonas Neuberger, Elisabeth Matis, Veronika

Strümper, Daniel Schell, David Zinger und Julia Gleiser bei den Kreismeisterschaften in

Güntersleben. Johannes belegte mit 7,84 sek den 1. Platz im 50 m Sprint, den 2. Platz

mit 3,77 m im Weitsprung und den 1. Platz beim Ballwurf mit 35 m. Jonas hatte leider

einen schlechten Tag und belegte den 6. Platz mit 9,4°sek im 50 m Lauf und den 9.

Platz mit 3,07 m beim Weitsprung. Daniel wurde mit 1,31 vierter im Hochsprung und im

Ballwurf zweiter mit 41 m persönlicher Bestleistung. David, der noch neu im Verein ist,

belegte den 4. Platz beim Ballwurf mit 28,50 m und den 6. Platz mit 3,68 m im

Weitsprung. (Die Sprünge über 4 m waren leider alle übertreten). Die Mädchen

Elisabeth, Veronika und Julia liefen gemeinsam den 800 m Lauf und belegte die Plätze

zwei bis vier (2. Platz Julia 3:10,44 min, 3.°Platz Elisabeth 3:13,79 min und 4. Platz

Veronika 3:14,77 min). Elisabeth holte sich beim Weitsprung den 2. Platz mit 4,17 m.

Julia und Veronika beim Ballwurf den 3. Platz (Julia) 25,50 m und Veronika den 4. Platz

mit 25 m.

IMG 6970

IMG 6967

 ________

 

 

iWelt-Marathon Staffel 2016

 

Schon in den Wintermonaten sind wir durch einen Flyer auf den Staffellauf des iWelt-Marathons am Samstag, den 12.06.2016, in der Würzburger Innenstadt aufmerksam geworden. Da nicht nur unsere Sportler, sondern auch deren Eltern läuferisches Interesse zeigten, konnten wir bald 6 Läufer finden, die zusammen eine Strecke von 42 km meistern wollten.

Am Tag vor dem Lauf wurden nach dem Besuch der Nudelparty die Startnummern abgeholt, sodass für den nächsten Tag alles bereit war. Mit Kohlenhydraten versorgt ging es dann am nächsten Morgen um 9:00 Uhr an die Startstrecke am Congress-Centrum-Würzburg. Unser erster Läufer Florian machte sich gleich auf den verzweigten Weg durch die Zellerau, während die übrigen Athleten gemeinsam zur Verpflegungsstelle in der Nähe der alten Mainbrücke gingen. Dort übernahm Simon den Laufchip und begann seine Strecke entlang des Maines. Durchnässt vom plötzlich einsetzenden Regen übergab er den Laufchip nach einem kurzen Besuch in Heidingsfeld an Lorenzo weiter. Unterstützt von den zahlreichen Bands und Musikgruppen absolvierte unser dritter Läufer seinen Part zum größten Teil entlang des Ringparks bis hin zum Bahnhof und wurde an der Buchhandlung Schöningh von Jens, dem ersten Läufer Eltern-Generation abgewechselt. Dieser beendete die erste Runde und sicherte uns somit schon die Halbmarathondistanz. Einige Kilometer weiter übernahm dann der zweite Vater, Mirko, und lief wieder mal in strömendem Regen seinen Teil. Als Schlussläuferin auf den letzten Kilometern hatte dann Alina den Laufchip bei sich und sicherte uns die Topzeit von 3:28:46 Stunden. Beim Zieleinlauf wurde sie dann von allen Läufern begleitet, die im Ziel glücklich und erschöpft ihre Medaillen entgegen nahmen. Zum Schluss wurde noch gemeinsam die Zielverpflegung genossen, bestehend aus leckerem Gebäck und gesunden Früchten. Nächstes Jahr sind die Leichtathleten auf jeden Fall wieder dabei, wenn es heißt: „iWelt Marathon, die 17te“.

 ________

 

 

Der neue Anstrich

 

Da unser „Geräteschuppen“ nach dem 1. Winter schon sehr „mitgenommen“ aussah, war es höchste Zeit ihm einen neuen Anstrich zu verpassen. Am 29.04. starteten wir das kleine Projekt.

Die fleißigen Helfer (Alfred, Alina, Flo und Leon) haben mit viel Tatendrang das Haus gestrichen.

Hiermit vielen Dank und ich hoffe ihr seid auch bei den nächsten Aktionen fleißig mit dabei.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an das Post Hotel, die uns unsere Anlage mit Tischen und Stühlen ausgestattet hat. Vielen Dank!

Ich freue mich jetzt schon auf unser Sommertraining, dass wir nun mit vollen Zügen genießen können.

Ab sofort haben wir auch einen Kugelstoß-Bereich, der vorerst mit einem großen Balken ausgestattet ist. Danke Alfred!

 ________

 

 

Residenzlauf 2016

April, April, der macht was er will!

 

Das zeigte sich dieses Jahr besonders beim Residenzlauf am 24.04.2016. Wie jedes Jahr nahmen unsere Leichtathletinnen und Leichtathleten auch dieses Jahr zahlreich an diesem Wettkampf teil und wurden so Zeugen von den Launen des Wetters.

Noch bei Sonnenschein starteten unsere Kleinsten den 1km Lauf und erreichten hervorragende Platzierungen. Auch die 1,8km Läufer konnten beim Aufwärmen die letzten Sonnenstrahlen genießen. Doch während dem Lauf ging das eisige Wetterspektakel los. Schon bei der ersten Kurve zeigte sich die Eiskönigin mit Schnee- und Hagelschauern. Pünktlich zum Zieleinlauf kam dann jedoch wieder die Sonne. Klatschnass freuten sich die Läuferinnen und Läufer über ihre tollen Ergebnisse.

Obwohl es der leere Residenzplatz vermuten ließ, war der Tag für die Sportler noch nicht vorbei. Um 13 Uhr sollten sich nämlich unsere Großen an den 5km Lauf wagen. Die bis dahin recht angenehm gewordene Temperatur ließ auf einen guten Lauf hoffen. Allerdings wurden diese Hoffnungen schon beim Einlaufen zunichte gemacht, denn nach wenigen Schritten fing es an zu regnen und schließlich wurde das ganze „Aufwärmen“ unter Hagel absolviert. Komplett durchnässt und durchgefroren machten sich die Läufer an den Start. Rechtzeitig zum Startschuss zeigte sich dann zum Glück doch noch die Sonne und es wurden Topzeiten erzielt.

Auch wenn sich der Wettergott nicht immer von seiner besten Seite zeigte, war es ein erfolgreicher und schöner Tag!

 ________

 

 

Gambacher Waldlauf

am 27.02.2016

 

Am 27.02.2016 machte sich eine kleine Gruppe laufbegeisterter TGWH’ler auf nach Gambach, um am dortigen Waldlauf teilzunehmen.

Bei sonnigem Wetter und Temperaturen von knapp über 0 Grad startete unser erster und jüngster Läufer Maximilian Breu bei den Bambinis mit einer Lauflänge von 570 m. Erfolgreich kam er nach 3:32 Minuten im Ziel an und erreichte somit den 5. Platz.

Als nächstes startete Tara John bei den Kinder U10 und schaffte die Streckt von 1.160 m in 5:57 Minuten. Somit erkämpfte sie sich einen schönen 2. Platz.

Florian Eppel und Alina Penquitt liefen die Mittelstrecke über 3.420 m. Tapfer liefen sie die 3 Runden über den noch teilweise gefrorenen Waldboden und meisterten auch die rutschigen Steigungen. Nach 16:05 Minuten kam Florian durchs Ziel und erreichte Platz 6. Alina kam nach 18:47 Minuten im Ziel an und konnte in ihrer Altersklasse sogar den 1. Platz ergattern.

Für den Kinder-U-14-Lauf startete Julia Gleiser. Die Strecke von 1.160 m schaffte sie trotz Sturz an der gefährlichen Steigung unverletzt in 5:04 Minuten. Auf ihren 4. Platz kann sie sehr stolz sein.

Als letztes startete Jana John für den Senioren-Lauf über 5.680 m. Auch sie konnte die Strecke meistern und schaffte es nach 33:30 Minuten ins Ziel.

Somit war es für alle Beteiligten ein erfolgreicher Lauf gewesen, der im Anschluss mit einem Stück leckeren Kuchen und einer schönen Urkunde für alle belohnt wurde.

 ________

 

 

3. Wengertslauf in Gerbrunn

am 25. Oktober 2015

 

Wengertslauf Bild 1

 

hinten:   Alina Penquitt, Jana John, Anja Penquitt

vorne:    Constantin und Florentine Eifert, Johannes Penquitt,

Luca Eisenhofer, Tara John, Anna Penquitt, Anne Keppler

Wengertslauf Bild 2

 

1, 6 km Tara (U 10) 10. Platz 8: 11 min
  Florentine (U 10) 6. Platz 7:06 min
  Constantin (U 12) 2. Platz 6:54 min
  Johannes (U 10) 10. Platz 7:03 min
  Anne (U 10) 9. Platz 8:03 min
  Anna Lena (U8) 5. Platz 7:50 min
  Luca (U 8) 4. Platz 7:31 min
4 km Alina (w. J. U 18) 1. Platz 26:16 min
  Jana (W 35) 2. Platz 19:15 min
8,2 km Anja (W 40) 1. Platz 49:30 min

Herzlichen Glückwunsch an alle Läuferinnen und Läufer!

Trotz des steilen Anstieges zum Schluss des Laufes und der großen Anstrengung, war es ein toller und erfolgreicher Lauf!

 ________

 

 

Copyright © 2017
TG Würzburg-Heidingsfeld
von 1861 e. V.
Alle Rechte vorbehalten.